Borten, vergessene Schätze...

Wir haben traditionelle Baumwollborten, die vor vielen Jahren in Deutschland gewebt wurden, für uns wiederentdeckt. Wir schätzen diese alte Handwerkskunst sehr und begeistern uns für die wunderschönen, traditionellen Muster. Mit großer persönlicher Freude kombinieren wir sie, spielen damit und setzen sie immer wieder neu ein. Die Bandweberei ist in Deutschland ein aussterbendes Handwerk, die deutschen Produktions-

stätten sind längst nicht mehr ausgelastet, müssen ihre Produktionen verlagern oder können nicht fortgeführt werden. Die Borten sind aus Baumwolle, oft mit alpenländischen Motiven versehen und wurden auf Trachten oder auf hochwertiger Tisch- oder Bettwäsche verarbeitet.

 

Die Borten, die von uns eigesetzt werden, stammen aus alten Beständen und viele davon werden schon lange nicht mehr hergestellt. Die Verfügbarkeit dieser Stücke ist begrenzt, viele Artikel sind nicht mehr reproduzierbar, da es die großen Webstühle nicht mehr gibt oder die Handwerker fehlen, die diese Handwerkskunst noch beherrschen. Wir bedauern dies sehr und wollen ein Stück dieser Zeit festhalten und ihr zu neuem Glanz verhelfen. Indem wir die Materialien in einen neuen Kontext setzen, bekommen sie wieder die Aufmerksamkeit, die sie verdient haben – und das freut uns sehr.

Keines ist wie das andere!